Startveranstaltung "Kochen für Leib und Seele"

Am 17.11.2021 konnte unser Projekt „Kochen für Leib und Seele“ mit großer Freude starten. 

Die Trauer hat viele Facetten. Ebenso viele gibt es in der Trauerbewältigung. Die Nahrungsaufnahme ist ein exenzieller Bestandteil unseres Lebens. Wenn ein geliebter Mensch uns verlassen hat, wir hoffnungslos, verletzlich und einsam sind, vergessen wir nicht selten zu essen, oder gar zu schmecken. 

Über die eigenen Gefühle beim Zubereiten einer Mahlzeit mit anderen Betroffenen reden zu können, hat eine heilsame Wirkung. Zum einen gibt es die Möglichkeit gehört zu werden, sowie alle Sinne neu zu entdecken. Das Leben wieder Schmecken können!

Unsere Ehrenamtlichen: Ute Kronberg, Beate Väth und Rita Bernards-Jung, haben sich mit 4 Trauernden Damen zum gemeinsamen Kochen und Essen getroffen.
Es wurde geschnitten, gerührt, dekoriert, erzählt und natürlich genossen.
Gemeinsam kochen und miteinander essen, stehen bei diesen Treffen in einer festen Gruppe im Mittelpunkt. Zusammen mit anderen Menschen, denen ein ähnliches Schicksal widerfahren ist, wollen wir gemeinsam kochen, der Seele und auch dem Körper etwas Gutes tun.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.