Lebensgefühle – Gabriela Pilger

Ausstellungseröffnung

Dienstag, 15. März 2016 um 11 Uhr
in Haus Erftaue, Münchweg 3
50374 Erftstadt

Bild einer Ausstellung

Ihr Weg zur Kunst begann vor mehr als 20 Jahren.Gabriela Pilger
Nachdem eine Erkrankung die Bewegungsfreiheit der heute 53-Jährigen eingeschränkt hatte, wandte sie sich 1995 dem Malen zu.
Die Bilder, die sie seitdem erschat, geben ihr die Möglichkeit, Gefühle und Stimmungen auszudrücken, für die ihr oft die Worte fehlen.

Die Begeisterung ihres Umfelds für ihre ersten experimentellen Arbeiten bestärkte sie darin, ihren künstlerischen Weg fortzusetzen.
Seitdem bringt sie kontinuierlich auch autodidaktische Weiterbildungen in ihren
eigenen Kunststil ein.
Gabriela Pilgers Kunst ist abstrakt, nicht gegenständlich. Sie arbeitet bevorzugt mit Acrylfarben und Mischtechniken. Die Grundstimmung der einzelnen Kunstwerke ist recht unterschiedlich. Die Ausstrahlung reicht von ruhigen Wellen- und Kreisformationen in sanften Farbtönen bis hin zu dynamischen und graphischen Mustern in starken, gelegentlich krassen Farbvariationen.
Trotz dieser Vielfalt ziehen Komposition und Ausdruckskraft der gewählten Farben den Betrachter unweigerlich in ihren Bann. Die Deutung und Sichtweise bleibt dagegen seiner eigenen Fantasie überlassen. Nach einer längeren Ausstellungspause freut Gabriela Pilger sich, ihre neuen Werke nun in der familiären Atmosphäre des Hospizes „Haus Erftaue“ vorstellen zu können. Ihre Bilder, die auch käuich erworben werden können, sind dort bis Mitte Mai 2016 zu sehen.